• CHEMISCH

    Chemische Behandlungen wie Neutralisation, Fällung, Flockung, Adsorption, Ionenaustausch und Katalyse bis hin zur Oxidation und Desinfektion sowie der Konditionierung als Korrosions- und Ablagerungsschutz.

  • MECHANISCH

    Die mechanischen Trennverfahren von Sedimentation und Siebung über Filtration in Form von Tiefenbett- und Kerzenfiltern bis zu den Membranverfahren Mikro- und Ultrafiltration in Dead-End- oder Cross-Flow-Betriebsweise.

  • MEMBRANE

    Ein noch selektiveres Trennverhalten wird durch Einsatz von Nanofiltrations- und Umkehrosmosemembranen erreicht, niedrigste Restgehalte durch die Kombination von Ionenaustausch und ionenselektiven Membranen in der Elektrodeionisation. Mittels Membrankontaktoren werden Flüssigkeiten be- und entgast.

  • BIOLOGISCH

    Der gezielter Einsatz biologischer Prozesse in Form von speziellen Filterbetten, Belebungsbecken oder Fermentern, auch kombiniert mit einer Biomasseabtrennung mittels Membranen

  • THERMISCH

    In manchen Bereichen haben auch thermische Verfahren wie die Entgasung von Kesselspeisewasser in Mischkondensatoren oder die Desinfektion von infektiösem Abwasser in Sterilisatoren mit spezieller Wärmerückgewinnungstechnologie große Bedeutung.

mechanische Technologien

CO₂-Stripping

Kohlensäure kommt im Wasser als Kohlendioxid-Gasmolekül, Hydrogencarbonat- und Carbonat – Anion vor. Diese drei Verbindungen stehen untereinander im Gleichgewicht. Gelöste…

Filtration

Unter Filtration versteht man im Allgemeinen die Trennung eines fest-flüssig Gemisches in Flüssigkeit und Feststoff aufgrund ihrer unterschiedlichen Teilchengröße mit…

Sedimentation

Partikel ab einer bestimmten Größe sinken im Wasser nach unten, sobald sie eine gewisse Größe überschreiten und einen Dichteunterschied zum…