• CHEMISCH

    Chemische Behandlungen wie Neutralisation, Fällung, Flockung, Adsorption, Ionenaustausch und Katalyse bis hin zur Oxidation und Desinfektion sowie der Konditionierung als Korrosions- und Ablagerungsschutz.

  • MECHANISCH

    Die mechanischen Trennverfahren von Sedimentation und Siebung über Filtration in Form von Tiefenbett- und Kerzenfiltern bis zu den Membranverfahren Mikro- und Ultrafiltration in Dead-End- oder Cross-Flow-Betriebsweise.

  • MEMBRANE

    Ein noch selektiveres Trennverhalten wird durch Einsatz von Nanofiltrations- und Umkehrosmosemembranen erreicht, niedrigste Restgehalte durch die Kombination von Ionenaustausch und ionenselektiven Membranen in der Elektrodeionisation. Mittels Membrankontaktoren werden Flüssigkeiten be- und entgast.

  • BIOLOGISCH

    Der gezielter Einsatz biologischer Prozesse in Form von speziellen Filterbetten, Belebungsbecken oder Fermentern, auch kombiniert mit einer Biomasseabtrennung mittels Membranen

  • THERMISCH

    In manchen Bereichen haben auch thermische Verfahren wie die Entgasung von Kesselspeisewasser in Mischkondensatoren oder die Desinfektion von infektiösem Abwasser in Sterilisatoren mit spezieller Wärmerückgewinnungstechnologie große Bedeutung.

Faulung

Anaerobe Abwasserbehandlung / Faulung

Findet ein biologischer Abbau von Abwasserinhaltsstoffen unter Ausschluß von Luftsauerstoff statt, so spricht man von anaerober Abwasserbehandlung oder Faulung. Als Abbauprodukte entstehen die Gase Methan und Kohlendioxid (Biogas). Der anaeroben biologischen Abwasserbehandlung wird der Vorzug gegeben, wenn das Wasser stark mit kohlenstoffhaltigen Verbindungen, jedoch nur verhältnismäßig gering mit Stickstoff und Phosphor verschmutzt ist.

Mehr in dieser Kategorie: « MBR Membran-Bio-Reaktor